Startseite

Windpark Hollandsbjerg

Windpark Hollandsbjerg
2017 entsprach die Windkrafterzeugung im Windpark Hollandsbjerg dem jährlichen Stromverbrauch von 8 150 Haushalten, aber das Potenzial ist deutlich größer.

In Norddjurs, wo der Windpark Hollandsbjerg liegt, gestatteten es die Planungs- und Bauvorschriften der Gemeinde bis vor ein paar Jahren, den bestehenden Windpark zu ersetzen, sodass mit einigen Windkraftwerken mehr, deren Turbinen auch etwas leistungsstärker waren, vier- bis fünfmal so viel Strom erzeugt werden konnte. Nachdem die Gemeinde die Erneuerung von Windkraftwerken aus den Planungs- und Bauvorschriften gestrichen hat, hat Vattenfall die Pläne zur Erneuerung des Parks vorerst auf Eis gelegt.

Niederländischer Schiffbruch

Es heißt, dass Hollandsbjerg nach einem Schiffbruch der Niederländer benannt wurde, der sich vor vielen Jahren im Randers-Fjord ereignete. Wie der Name andeutet, ist die Gegend hügelig und der Hollandsbjerg-Hügel und die steile Böschung hinunter zum Wasser sind vom Fjord aus deutlich zu sehen. Funde entlang des Küstenabschnitts deuten darauf hin, dass dieses Gebiet bereits in der Steinzeit besiedelt war.

Mehr Informationen (neues Fenster)