Startseite

DanTysk

DanTysk
Klimafreundlicher Strom aus der deutschen Nordsee. Der Offshore Windpark DanTysk, westlich der Insel Sylt und direkt an der Grenze zu Dänemark, gehört zu den ersten großen Offshore Windparks, die in der deutschen Nordsee gebaut wurden.

Fakten zum Offshore Windpark DanTysk

Der gesamte Windpark erstreckt sich über eine Fläche von 70 Quadratmetern und liegt 70 km vor der Nordseeinsel Sylt. Aufgrund der Erdkrümmung ist der Windpark nicht vom Festland aus zu sehen. einsehbar.  Insgesamt 80 Windenergieanlagen von Siemens der Klasse 3,6 MW erzeugen mit einer Gesamtleistung von 288 Megawatt regenerativen Strom für bis zu 400.000 Haushalte. Der Rotordurchmesser beträgt 120 Meter und die Anlagenhöhe 148 Meter. Als Fundamente kamen Monopiles zum Einsatz, die in Wassertiefen von 21 bis zu 32 Metern installiert sind. Das erste Fundament wurde im Februar 2014 installiert, nach einer viermonatigen Installationszeit wurde die erste Kilowattstunde  im Dezember 2014 eingespeist. 

Insgesamt 88 Stromkabel mit einer Gesamtlänge von 108 Kilometer (die so genannte Innerpark-Verkabelung) transportieren den Strom von jeder der 80 Windenergieanlagen zunächst auf der 33kV-Wechselspannungsebene zum windparkeigenen Umspannwerk. Von dort gelangt der Wechselstrom auf einer höheren Spannungsebene von 155 kV zur so genannten Konverterstation des Netzbetreibers Tennet. Um den Strom anschließend über eine Distanz von rund 200 Kilometer möglichst verlustfrei an Land ins Schleswig-Holsteinische Büttel zu transportieren, wird der Wechselstrom in der Tennet-Konverterstation in Gleichstrom umgewandelt.

Deutschlands erstes Offshore-Hotel

Die beiden benachbarten Windparks DanTysk und Sandbank profitieren von einem einzigartigen Betriebskonzept in der Nordsee. Eine Offshore-Wohnplattform, über eine Brücke verbunden mit dem Umspannwerk von DanTysk, ermöglicht die Unterbringung von 50 Servicetechnikern. Sie sorgen im Schichtdienst für  Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten an 395 Tagen im Jahr. 

Die Service-Teams arbeiten und leben auf sechs Stockwerken. Dazu gehören nicht nur Büros und Schlafräume, sondern auch Werkstätten, Kantine, Fitnessraum, Kino und ein Bordhospital – und natürlich eine atemberaubende Aussicht. 

DanTysk ist ein Joint Venture von Vattenfall (51%) und den Stadtwerken München (49%).