Startseite

Prinses Alexia Windpark

Prinses Alexia Windpark
Prinses Alexia am Standort Zeewolde ist der zweitgrößte Onshore-Windpark in den Niederlanden. Er versorgt 88.000 Haushalte mit sauberem Strom. Der Windpark dient seit seiner Eröffnung 2011 als nationales Windkraft-Labor, an dem fortlaufend mit neuen Innovationen experimentiert wird.

Der auch als „De Zuidlob“ bezeichnete Windpark hat 36 Windturbinen, die insgesamt fast 122 Megawatt Strom erzeugen. Der Windpark wurde in enger Zusammenarbeit mit den ortsansässigen Landwirten entwickelt und im September 2013 von Ihrer Königlichen Hoheit Prinzessin Beatrix eröffnet. 

Windenergiespeicherung 

Bei starkem Wind laufen die Windkraftwerke manchmal umsonst: die erzeuge überschüssige Windenergie kann nicht in das Stromnetz eingespeist werden und geht verloren. Im Juni 2017 wurde Prinses Alexia daher mit großen Batterien ausgestattet, in denen der Strom der Windturbinen gespeichert wird. Auf diese Weise kann der Windpark auch bei relativer Windstille Strom aus Windkraft liefern. Mit einer Kapazität von drei Megawatt ist dies unser größter Batteriestandort in den Niederlanden. Zu gegebener Zeit in der Zukunft wird die Batterie sogar auf zwölf Megawatt vergrößert werden. 

Mehr Informationen (neues Fenster)